Gewebte Bremsbänder

Allgemeine Angaben

Die gewebten Bremsbänder sind für alle Bremse- und Trommelkupplungstypen in allen Anwendungsbereichen geeignet. Sie werden durch einen hohen und festen Reibungskoeffizient gekennzeichnet. Höchste Sicherheitsanforderungen werden von gewebten Bremsbändern erfüllt, weil sie wegen ihres Aufbaus während der heftigen Störung nicht beschädigt werden. Die Bremsbänder werden auf Garnbasis mit hoher Festigkeit, chemischer Beständigkeit und hohem Reibungskoeffizient hergestellt. Spezielle patentierte Bindung gewährleistet, dass unter schwersten Bedingungen die Bandschichten nicht getrennt werden. Das Öl- und Kunstimprägnierungsmittel stellt die stabilen Bremsen im breiten Temperaturbereich sicher.
Durch ihre umfangreichen Vorteile finden die gewebten Bremsbänder in allen Bereichen Anwendung. Nur das Bremsband BAC ist von Hauptindustrie für Bergbau (Wyższy Urząd Górniczy) für Fördermaschinen zulässig. Es kommt bei Personenförderung im sehr verantwortungsvollen Bereich zum Einsatz.

Anwendung:

Gewebte Reibbeläge werden hauptsächlich in Trommelbremsen angewendet, wo Zuverlässigkeit und Wirksamkeit des Bremsens erforderlich ist. Das sind z.B. Schachtfördermaschine, Absetzer, Abraumbagger, Seehafen- und Hüttenkräne, industrielle Exzenterpressen.

Einbauweise:

Es wird empfohlen, die Bänder durch Nietung mit Flachrundnieten an einer Metallunterlage oder mit Verstiften
und Klebungen an einer Holzunterlage zu befestigen. Bei der Klebung an der Holzunterlage wird der Klebstoff
„RAKOL“ und an der Metallunterlage - „Chester Mollecular Super“ angewendet. Die Einbauanweisung wird in der technischen Dokumentation enthalten, die auf Wunsch von Hersteller angeliefert wird.

Bestellungsweise:

Die Bremsbänder sind in verschiedenen Längen, Dicken und Breiten nach dem Bedarf und dem Wunsch unserer Kunden erhältlich. Bei der Bestellung benutzen Sie die nachstehende Tabelle. Wenn es erforderlich ist, geben Sie minimale Länge an. Nach der Abstimmung ist es möglich, die Bremsbänder außer festgestelltem Ausmaßbereich herzustellen.

 

Gewebte Bremsbänder BAC

 

Aufbau der Bremsbänder BAC:
Das Bremsband BAC ist ein Band, das aus Keramikgarn mit dünnen Fasern gewebt und mit Messingdraht bewehrt wird. Der Draht verstärkt die Struktur und führt die Reibungswärme vom Betriebsgebiet ab. Die mehrlagige Bindung verhindert, die Bandschichten unter hohen Belastungen während des Bremsens zu trennen. So ein gewebtes Band wird mit hochwertigen Verbindung der Natur- und Kunstharz durchtränkt und dadurch gilt als ein zuverlässiger und homogener Reibstoff.

Anwendung:
Asbestfreie Bremsbänder BAC sind für die Trommelbremsen der schweren Maschinen geeignet, die bei erhöhter Temperatur große Bremsenkräfte fordern und wenn hohe Zuverlässigkeit des Reibstoffes erforderlich ist.

Technische Beschreibung:
Zulässige Betriebsparameter der gewebten Bremsbänder BAC:
• max. spezifischer Druck beim Anhaften des Belags an Bremsenlaufläche - 1,2 MPa
• max. Umfangsgeschwindigkeit der Bremslauffläche - 20 m/s
• max. Temperatur des Dauerbetriebs - 350 °C
• min. kinetischer Reibungskoeffizient - 0,40

Hinweis: Für die richtige Temperaturbewertung muss man nicht nur Umgebungstemperatur berücksichtigen, wo der Bremsenbelag eingebaut wird, sondern auch die Temperaturentwicklung, die als Wärmeausstrahlung
bei der Reibung im Betriebsraum gilt. Bei intensivem Bremsen kann die Temperatur örtlich um 200 °C anstiegen werden.

Anerkennung und Zulassung:
Der Reibbelag BAC hat eine Zulassung Nr.GM-15/12. Er wurde durch Hauptinstitut für Bergbau (Wyższy Urząd Górniczy) bei dem Bremsen der Schachtfördermaschinen ausgestellt.
Das Bremsband BAC besitzt das Zertifikat von Germanischer Lloyd.

 

 

Gewebte Bremsbänder ATU-AE

 

Aufbau der Bremsbänder ATU-AE:
Das Bremsband ATU-AE ist ein Band, das aus Aramidgarn gewebt und mit Kupferdraht bewehrt ist. Der Draht verstärkt die Struktur und führt die Reibungswärme vom Betriebsgebiet ab. Die mehrlagige Bindung verhindert, die Bandschichten unter hohen Belastungen während des Bremsens zu trennen. So ein gewebtes Band wird mit hochwertigen Verbindung der Natur- und Kunstharz durchtränkt und dadurch gilt als ein zuverlässiger und homogener Reibstoff, der für übrige Elementen nicht aggressiv ist.

 

Anwendung:
Die gewebten und asbestfreien Bremsbänder ATU-AE sind für Trommelbremsen der schweren Maschinen geeignet, die bei erhöhter Temperatur große Bremsenkräfte fordern und wenn hohe Zuverlässigkeit des Reibstoffes bei geringem Verbrauch der Gegenlauffläche der Trommel erforderlich ist. Es empfiehlt diese Bänder in den Anlagen mit großer Bremshäufigkeit anzuwenden.

Technische Beschreibung:
Zulässige Betriebsparameter der gewebten Bremsbänder:
• max. spezifischer Druck beim Anhaften des Belags an Bremsenlaufläche - 1,2 MPa
• max. Umfangsgeschwindigkeit der Bremslauffläche - 20 m/s
• max. Temperatur des Dauerbetriebs - 280 °C
• min. kinetischer Reibungskoeffizient - 0,40

Hinweis: Für die richtige Temperaturbewertung muss man nicht nur Umgebungstemperatur berücksichtigen, wo der Bremsenbelag eingebaut wird, sondern auch die Temperaturentwicklung, die als Wärmeausstrahlung bei der Reibung im Betriebsraum gilt. Bei intensivem Bremsen kann die Temperatur örtlich um 200°C anstiegen werden.

 

Tabsy

Gambit

ul.Wojska Polskiego 16,
58-420 Lubawka

+48 75 74 49 695
+48 75 74 49 696

sekretariat@gambitgl.pl

+48 75 74 49 690

 

News - de